Hofladen & Hofcafé täglich geöffnet: MO-DO 8-18 Uhr, FR 9-19 Uhr, SA 8-18 Uhr & SO 10-18 Uhr

Für individuelle Beratungen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Schreiben oder rufen Sie unsere Ansprechpartner gern an.

 +49 (0) 4162 / 254820-0
(Mo. - Fr. von 08:00 bis 17:30 Uhr)

Patenschafts-Newsletter

Wir haben ein frühes Jahr: Die Blütezeit der Apfelbäume ist fast vorbei - bis Ende April können die Bäume noch bestaunt werden. Danach blühen nur noch wenige Bäume. Stand 30.04.2024

Patenschaftsnewsletter vom 30.04.2024

Liebe Apfelbaum-Patin, lieber Apfelbaum-Pate,

es ist richtig kalt geworden im Alten Land! Und das ist während der Blüte erstmal von Nachteil. Anfang April, zu Beginn der Blüte, gab es viele gute, sonnige Tage. Doch die letzten zwei Aprilwochen war es kühl und zu windig, um optimale Bedingungen zu erreichen. Die Hummeln waren fleißig, die Bienen sind auch bei den „angenehmeren“ Temperaturen geflogen. Sorten wie Gravensteiner, Santana, Braeburn, Jonagold und Topaz, die zu den Frühblühern gehören, haben vom warmen Beginn profitiert. 

Mit den frostigen Temperaturen in der Nacht und am Morgen geht auch die Notwendigkeit der Frostschutzberegnung einher. Vier Nächte lief die Beregnung, eine fünfte wird noch folgen. Danach steigen die Temperaturen wieder. 

Einige Anlagen (außerhalb der Patenschaftsbäume) hatten einen sehr hohen Behang, sodass wir die Blüten zusätzlich ausgedünnt haben. 

Die Bienen wandern Ende April wieder aus, die Hummeln bleiben noch. In den nächsten Wochen zeigt sich, wie gut der Fruchtansatz ist. In dieser Zeit bleibt es spannend zu sehen, wie aus den Blüten Früchte heranreifen.

Und der April macht weiterhin, was er will! Nun am Monatsende steigen die Temperaturen wieder ordentlich.

Wir senden Ihnen sonnige Grüße von unserem Bio-Obsthof

Familie Lühs

Lesen Sie weitere Themen in der Hofleben Ausgabe 2024-03:

Patenschaftsnewsletter vom 13.04.2024

Liebe Apfelbaum-Patin, lieber Apfelbaum-Pate,

in der Zwischenzeit ist im Obsthof viel passiert. Der milde Februar und das sonnige Oster-Wetter hat die Natur vorangetrieben. Die Bäume werden von Tag zu Tag grüner und auch die ersten Obstbäume zeigen sich in ihrer schönsten Blütenpracht. Die Wettervorhersage zeigt ein Auf und Ab bei den Temperaturen, sodass die Apfelblüte schon jetzt früher beginnt, aber voraussichtlich bis Ende April anhält. Jede Sorte blüht zu einer anderen Zeit, die Sorte „Gravensteiner“ ist zu diesem Moment schon am Abblühen.
 
Drücken Sie uns die Daumen, dass in den nächsten Wochen wenig Frost kommt. Wir sind mit der Frostschutzberegnung gewappnet, aber jede schlaflose Nacht weniger sei uns Bauern gegönnt.

Besuch Ihres Patenbaums
Ihren Patenbaum dürfen Sie täglich während unserer Öffnungszeiten besuchen. Alle, die ihren Patenbaum das erste Mal besuchen, melden sich bitte im Hofladen an. Wir zeigen Ihnen den Weg zu Ihrem Baum. Bringen Sie hierfür einfach Ihre Patenschaftsurkunde mit. Genießen Sie die Zeit bei einem gemütlichen Spaziergang durch unseren Obsthof und kehren Sie anschließend im Hofcafé bei Kaffee und oberleckerem Apfelkuchen ein. Unser Hofladen lädt ebenfalls zum Bummel ein.

Picknick
Wie wäre es mit einem Picknick mitten im Grünen? Unser Picknick ist eine Brötchenmahlzeit mit verschiedenen Aufschnitten, Früchten der Saison und Getränken. Auf Wunsch wandeln wir das Picknick vegetarisch oder vegan ab. Wir bereiten das Picknick im Bollerwagen vor, Sie holen dies im Hofcafé ab und suchen und decken sich einen Platz im Herz-Apfel-Garten aus.

Nur auf Vorbestellung - Das Picknick buchen Sie bitte 2-3 Tage vorab telefonisch, online oder per E-Mail. Abholbereit ist das Picknick täglich ab 10 Uhr und sonntags ab 10:30 Uhr. Bis Ladenschluss um 18 Uhr dürfen Sie im Herz-Apfel-Garten verweilen.

Wir senden Ihnen sonnige Grüße von unserem Bio-Obsthof

Familie Lühs

Lesen Sie weitere Themen in der Hofleben Ausgabe 2024-02:

Patenschaftsnewsletter vom 23.03.2024

Liebe Apfelbaum-Patin, lieber Apfelbaum-Pate,

wir heißen Sie herzlich willkommen auf unserem Herzapfelhof. In unserem Apfelhof stehen viele Bäume, die jährlich eine besondere Aufmerksamkeit erhalten: Das sind die Patenschaftsbäume, so wie Ihr Exemplar. Sie haben täglich die Möglichkeit, Ihren Patenbaum zu besuchen, ihm gut zuzureden und beim Wachstum zu beobachten. Im Herbst dürfen Sie die leckeren Bio-Äpfel dann auch selbst ernten.

Die Patenschaftsbäume befinden sich in der Nähe unseres Hofladens mit Hofcafé und dem Herz-Apfel-Garten, unserem Schaugarten mit 250 verschiedenen Apfelsorten. Bis Ostern sind wir fleißig dabei, für jeden Patenbaum ein hochwertiges Schild anfertigen zu lassen und am Baum aufzuhängen. Das Schild dürfen Sie übrigens bei der Ernte mit nach Hause nehmen und als Erinnerungsstück behalten.

Besuch Ihres Patenbaums
Ihren Patenbaum dürfen Sie täglich während unserer Öffnungszeiten besuchen. Alle, die ihren Patenbaum das erste Mal besuchen, melden sich bitte im Hofladen an. Wir zeigen Ihnen den Weg zu Ihrem Baum. Bringen Sie hierfür einfach Ihre Patenschaftsurkunde mit. Genießen Sie die Zeit bei einem gemütlichen Spaziergang durch unseren Obsthof und kehren Sie anschließend im Hofcafé bei Kaffee und oberleckerem Apfelkuchen ein. Unser Hofladen lädt ebenfalls zum Bummel ein.

Öffentliche Hofführungen mit Obstbaumeister Hein
Was ist alles notwendig, um im Herbst schmackhaftes Bio-Obst für den Verkauf zu ernten? Wir zeigen es Ihnen: Bei einem Rundgang über unseren Hof durch den Herz-Apfel-Garten, über die Apfelsortierhalle zur Apfellagerhalle erfahren Sie Wissenswertes aus erster Hand. Bauer Hein nimmt sich Zeit für die Fragen der Besucher: bis Ende März samstags und sonntags, 13:30 Uhr und ab April sogar täglich, Anmeldung im Hofcafé.

Weitere Informationen 

Wir senden Ihnen sonnige Grüße von unserem Bio-Obsthof

Familie Lühs

Lesen Sie weitere Themen in der Hofleben Ausgabe 2024-01: