• Apfel pflücken Altes Land


Bio-Äpfel selbst pflücken in Jork / Altes Land

Der fruchtig leckere Herbstspaß für Familien, Freunde und Gruppen

Allerletzte Chance: Pflücken Sie sich die letzten Bio-Äpfel frisch vom Baum. Bis zum Mittwoch, 21.10.2020 können Sie bei uns täglich Bio-Obst selbst pflücken.

Aktuell reife Sorte - RESTMENGEN - (Stand 19.10.2020): Jonagored

Bitte beachten Sie, dass Sie bei uns im Hofladen und Hofcafé eine Maske zu tragen haben. Im Obsthof können Sie sich frei bewegen, halten Sie dort und überall auf unserem Hof aber Abstand zu anderen Gästen. Danke

Das Alte Land ist bekannt für seine leckeren Äpfel. Im Herbst werden die saftigen Früchte geerntet – auch von vielen Besuchern. Auf dem Herzapfelhof können Sie täglich ab Mitte/Ende August bis Ende Oktober Äpfel selbst pflücken. Nach und nach werden die unterschiedlichen Sorten reif. Das zeigt sich besonders im Herz-Apfel-Garten, in dem 250 verschiedene Apfelsorten wachsen. Die dürfen sogar auch alle selbst geerntet werden.

Die gepflückten Bio-Äpfel werden zum Tagespreis berechnet – Das macht die Äpfel günstiger als beim Kauf im Hofladen. Für viele „Selbstpflücker“ ist das aber nur eine Nebensache, denn Äpfel pflücken macht Spaß! Das Eelebnis im Grünen lädt zum Verweilen und Entspannen ein. 

  • Pflücken Sie direkt vom Baum: soviel und solange Sie mögen.
  • Entspannen Sie sich zwischendurch unter den Bäumen.
  • Ideal für eine kurze Rast bei Fahrradtouren durch das Alte Land

Wie läuft die Apfel-Selbstpflücke ab? 

1. Vor Ort anmelden

Melden Sie sich im Hofladen (Montag - Freitag) oder gegebenfalls am Tages-Wiegepunkt (am Wochenende) an. Dort erhalten Sie eine Pflückkarte als Zugangsberechtigung zum Bio-Apfelhof und Herz-Apfel-Garten. Für Ihre Ernte stehen Körbe und Kisten parat, mitgebrachte Behältnisse müssen vorher gewogen werden. Wer mehr ernten möchte oder mit Kindern unterwegs ist, kann sich gern einen Bollerwagen je nach Verfügbarkeit kostenfrei leihen.

Gut zu wissen: Während unserer Öffnungszeiten können Sie täglich selbst pflücken. Hierfür müssen Sie sich nicht im Vorwege anmelden, kommen Sie einfach direkt vorbei.

2. Bio-Äpfel pflücken

Jetzt kann der Erntespaß beginnen! Mit der gültigen Pflückkarte haben Sie Zutritt zum Bio-Apfelhof. Auf der Pflückkarte können Sie sehen, wo welche Sorte wächst. Beim Pflücken können Sie die Sorten gern mischen - für die Abrechnung ist nur das Gewicht relevant.

Wichtige Info: Während des Selbstpflückens dürfen Sie gern die verschiedenen Sorten probieren. Teilen Sie sich einfach die Äpfel beim Probieren.

Vorsicht bei den Apfelbaum-Patenschaften: In unserem Obsthof gibt es ganz besondere Bäume. Für über 1.000 Apfelbäume haben Apfelfans eine Patenschaft übernommen. Bitte achten Sie beim Pflücken darauf, dass Sie keine Äpfel von Bäumen mit Patenschaftsschild (siehe Abb. rechts) ernten. Die Paten freuen sich sehr, wenn Sie Ihren Patenbaum selbst ernten dürfen.

3. Gepflückte Äpfel bezahlen

Nach dem Pflücken kommen Sie einfach zurück in den Hofladen oder zum Tages-Wiegepunkt. Dann schauen wir, wie fleißig Sie gewesen sind. Die gepflückten Bio-Äpfel berechnen wir zum Tagespreis (Stand 2020):


2,20 EUR/kg
ab 10 kg
2,10 EUR/kg
ab 20 kg
2,00 EUR/kg
ab 40 kg
1,90 EUR/kg
ab 60 kg
1,80 EUR/kg

Pflückkarte

Nur mit der Pflückkarte haben Sie Zutritt zum Obsthof. Sie erhalten die Pflückkarte bei der Anmeldung vor Ort.

Allgemeine Informationen

In unserem Bio-Obsthof stehen viele verschiedene Apfelsorten. Neben ca. 20 Hauptsorten finden sich viele alte Apfelsorten im Herz-Apfel-Garten wieder. All diese Sorten werden zu verschiedenen Zeiten reif - die einen bereits Anfang August, die anderen erst Mitte September oder sogar erst im Oktober. Die Haupterntezeit ist von Anfang August bis Mitte Oktober.

Vorrat schon aufgegessen? Dann besuchen Sie uns doch einfach wieder und pflücken Sie sich wieder frische Bio-Früchte.

Klangvolle Name - schmackhafte Früchte! Diese und weitere Sorten stehen in unserem Bio-Obsthof: Jamba, Delbarestivale, Gravensteiner, James Grieve, Elstar, Gala, Royal Jonagold, Boskoop, Jonagold, Red Jonaprince, Rubinette, Topaz, Wellant, und FInkenwerder Herbstprinz.

Pflückzeiten und Hinweise

Der Hofladen/Tages-Wiegepunkt zum Abrechnen der gepflückten Früchte schließt jeweils 1 Stunde später.

Montag - Donnerstag
08:00 - 17:00 Uhr
Freitag
08:00 - 18:30 Uhr
Samstag
08:00 - 17:00 Uhr
Sonntag
10:00 - 17:00 Uhr

Bitte beachten: Unseren Obsthof betreten alle Obstliebhaber nur mit gültiger Pflückkarte und auf eigene Gefahr, auf kleine Naschkatzen ist aufzupassen. Wir behalten uns vor, einzelnen Personen ein Zutrittsverbot auszusprechen.

Erntezeiten der Apfelsorten

Diese und viele weitere Sorten sind im Herz-Apfel-Garten ab Anfang August bis Mitte Oktober reif und warten darauf, von Ihnen gepflückt zu werden.   *sehr gut geeignet zum Lagern

Erntezeit: ca. Mitte bis Ende August (alle Frühsorten bereits abgeerntet)

Jambafeinsäuerlich
Delbarestivalesüß-mildsäuerlich erfrischend, saftig
Gravensteinersüß-säuerlich, aromatisch
James Grievesäuerlich

Erntezeit: ca. Anfang bis Mitte September (nur noch Elstar verfügbar, andere Sorten bereits abgeerntet)

Elstar*
aromatisch, saftig, säuerlich-süß
Gala*
süß, knackig, ideal für Kinder
Royal Jonagold*
süß-säuerlich
Holsteiner Cox*feinsäuerlich
Cox Orange*säuerlich, intensives Aroma
Santana*süß-säuerlich, beliebt bei Allergikern

Erntezeit: ab ca. Ende September (Boskoop, Herbstprinz und Wellant bereits abgeerntet)

Boskoop*säuerlich, herb
Jonagold*süß, feinsäuerlich, aromatisch
Red Jonaprince*süß-säuerlich, aromatisch, sehr knackig
Rubinette*sehr aromatisch
Topaz*
süß-säuerlich, sehr knackig
Wellant*
feinsäuerlich, beliebt bei Allergikern
Herbstprinz*
säuerlich bis säuerlich-herb
Natyra*
fruchtig süß, knackig, saftig

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Klicken Sie hier, um Google Analytics zu deaktivieren.
Durch die fortgesetzte Nutzung des Online-Shops erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen