Aktuelle Informationen für Apfelbaum-Paten 2019

Über unseren Newsletter informieren wir unsere Apfelbaum-Paten. Wir zeigen, wie es den Bäumen geht und welche Arbeiten aktuell im Obsthof und bei den Paten-Bäumen anliegen. Auch auf dieser Seite finden Sie alle Beiträge. Bitte scrollen Sie für die aktuellsten Informationen nach unten. 

Möchten Sie auch unseren Newsletter erhalten? Dann geben Sie uns bitte eine Info mit Ihrer E-Mail-Adresse per E-Mail an info@herzapfelhof.de

Newsletter vom 04. Oktober 2019

Liebe Apfelbaum-Patin, lieber Apfelbaum-Pate,

die Apfelernte ist im vollen Gange. Unsere Erntehelfer pflücken fleißig Bio-Apfel für Bio-Apfel. Und auch die Apfelbaum-Paten haben schon viele Patenbäume geerntet.
 
Paten der Apfelsorten Red Jonaprince, Red Topaz, Wellant und Rubinette haben noch bis zum Sonntag, 13.10.2019 die Gelegenheit, ihre Patenäpfel zu ernten.

Erntetermine

ApfelsorteErntezeit
Jonagored28.09. - 13.10.2019
Red Jonaprince28.09. - 13.10.2019
Red Topaz28.09. - 13.10.2019
Rubinette28.09. - 13.10.2019
Wellant28.09. - 13.10.2019

Andere Apfelsorten

Apfelbaum-Patenschaften, deren Apfelsorte hier nicht mehr aufgeführt sind, haben ab sofort folgende Möglichkeiten:

1. Abholung im Hofladen

Besuchen Sie uns im Hofladen und bringen Sie Ihre Urkunde mit. Wir packen Ihre Erntemenge (10, 20 oder 40 kg) frisch ein.

2. Andere Sorten selbst pflücken

Lust auf Selbstpflücken? Dann kommen Sie einfach vorbei. Sie haben bis zum Sonntag, 13.10.2019 weiterhin die Möglichkeit, Bio-Äpfel selbst zu pflücken - nur jedoch nicht Ihre Sorte der Apfelbaum-Patenschaft. Pflücken Sie Ihre 10, 20 oder 40 kg von anderen Bäumen und profitieren Sie von der großen Sortenauswahl. Sollten Sie außerdem noch Äpfel Ihrer Patenschaftssorte haben möchten, füllen wir die Kartons im Hofladen auf.

3. Apfelversand

Sie können leider nicht selbst vorbei kommen? Dann senden Sie uns einfach eine E-Mail mit Ihrer Lieferadresse und einem ca. Wunschliefertermin (Tag, keine Uhrzeit). Wir versenden die Äpfel dann am vereinbarten Tag. Der Versand erfolgt mit der Deutschen Post / DHL.

Newsletter vom 05. September 2019

Liebe Apfelbaum-Patin, lieber Apfelbaum-Pate,

es ist Erntezeit im Alten Land. Einige Apfelsorten sind bereits reif und können selbst gepflückt werden.

Sie wundern sich bestimmt, dass Sie erst jetzt wieder etwas von uns hören. Sie wundern sich zu Recht! Im letzten Jahr haben wir Sie regelmäßig über Ihren Apfelbaum und das Geschehen auf unserem Hof informiert.
Doch in 2019 war unsere Zeit selten so knapp gesät.

Wer uns in den vergangenen gut zwei Jahren besucht hat, wird unsere Baustelle gesehen haben. Für Familie Lühs war es an der Zeit, auf die vielen verschiedenen Kundenwünsche noch gezielter einzugehen. Unter den bisherigen räumlichen Umständen sind wir an einen Punkt gelangt, an dem Zeit für etwas Neues war. Die Kinder Rolf und Meike werden den Obsthof weiterführen – ein idealer Zeitpunkt für eine Investition in die Zukunft.

Paten, die uns zur Ernte besuchen, werden diese Veränderungen entdecken. Wir haben einen größeren Hofladen, ein neues Hofcafé sowie einen Tagungsraum mit Aussichtsbereich. Außerdem gibt es eine neue Lager- und Sortierhalle für Äpfel. Mithilfe einer modernen Apfelsortiermaschine können wir die Äpfel perfekt vorsortieren und sogar resistenter gegen Lagerfäulen für die Langzeitlagerung machen.

An diesem Wochenende (07.-08.09.2019, 10-18 Uhr) feiern wir den Tag des offenen Hofes. Hier können Sie all diese Neuerungen erkunden und den Obstanbau erleben. Mehr Infos
 

Aktueller Stand – Wie geht es „meinem“ Patenbaum?

Wir freuen uns, dass Sie sich für eine Patenschaft auf unserem Bio-Obsthof entschieden haben. Das ganze Jahr über haben wir uns um die Pflege Ihres Patenbaums gekümmert, damit Sie jetzt im Herbst schmackhafte Früchte ernten dürfen. Wir bewirtschaften unseren Obsthof – und somit auch Ihren Patenbaum – seit 2012 nach den Richtlinien des biologisch-dynamischen Anbau (Demeter).
 

Rückblick

Das Jahr 2019 ist geprägt von Kälte, Hagel und Hitze.
 

Blütezeit

Die Blütezeit war dieses Jahr ziemlich kalt. Wir mussten deshalb die empfindlichen Blüten und später auch die heranwachsenden Früchte vor Frost schützen. Bis zu zehn Nächte stellten wir die "Frostschutzberegnung" an.
Das Prinzip der Frostschutzberegnung ist simpel, aber sehr wirksam. Wenn die Temperaturen um den Gefrierpunkt herum liegen, beregnen wir die Obstbäume künstlich mit Wasser. Das Wasser gefriert am Baum. Wenn Wasser gefriert, wird Energie in Form von Wärme frei. Durch die stetige Beregnung gefriert immer wieder Wasser am Baum und die Temperatur bleibt in der Eishülle an den Knospen und Blüten konstant über dem Gefrierpunkt.

Es wird solange beregnet, bis die Temperaturen wieder deutlich höher als der Gefrierpunkt liegen. Meistens müssen wir nachts beregnen. Wenn dann morgens die Sonne aufgeht, zeigt sich der Obsthof in einem bezaubernden Eismeer.
 

Hagelschäden

Nach der anstrengenden Blütezeit wuchsen die Äpfel gut heran. Im Juni wirft der Apfelbaum üblicherweise einige Äpfel ab, damit er sich auf eine angenehme Anzahl an Früchten konzentrieren kann. Sollten zu viele Äpfel an einem Baum hängen, "dünnen" wir die Bäume weiter aus, damit die Früchte gleichmäßig groß werden.

Mitte Juni zog dann ein starker Hagelschauer über unseren Bio-Obsthof. Da unsere Anbauflächen nah beieinander liegen, sind an vielen Stellen die Folgen zu erkennen. Die Hagelkörner schlagen auf die Äpfel auf und hinterlassen Beulen oder stärkere Schäden. Viele Stellen verwachsen wieder und beeinträchtigen die Frucht nicht. Wie stark die Schäden tatsächlich sind, stellt man meist erst bei der Ernte fest.
Wundern Sie sich beim Ernten Ihrer Patenäpfel bitte nicht über diese kleinen Dellen. Der Geschmack der Äpfel wird dadurch nicht beeinträchtigt. Achten Sie aber darauf, dass die Früchte alle trocken sind. Früchte, die offene, feuchte Stellen haben, können schneller faulen.
 

Sonnenbrand

Der Sommer war sehr heiß. Bei Temperaturen über 30° Celsius und wenig Wind heizt sich die Apfelschale stark auf, wodurch Sonnenbrand entsteht. Zur Abkühlung nutzen wir die Beregnung mit Wasser.
 

Erntetermine & -infos

Je nach Sorte ist noch etwas Geduld gefragt, aber in wenigen Tagen und Wochen folgen viele Apfelsorten. Einige Apfelbaum-Patenschaften laufen bereits über mehrere Jahre und die Paten sind schon zu richtigen Insidern geworden. Für alle, die noch nicht genau wissen, wie die Ernte der Patenbäume bei uns abläuft, haben wir wichtige Informationen zusammengefasst.

Erntezeiten

Durch das sonnige Wetter in den letzten Wochen sind die Äpfel ca. zwei Wochen früher reif. Auf Ihrer Patenschaftsurkunde ist eine Erntezeit genannt. Diese ist in diesem Jahr deshalb nicht ganz korrekt. Nach derzeitiger Reifeschätzung können Sie zu folgenden Zeiten Ihre Patenäpfel ernten:

Apfelsorteungefähre Erntezeit
Boskoop28.09. - 06.10.2019
Cox Orange07.09. - 22.09.2019
Delbarestivalebis 07.09.2019
Elstarbis 22.09.2019
Gala
07.09. - 22.09.2019
Glockenapfel01.10. - 13.10.2019
Gravensteiner
bis 07.09.2019
Holsteiner Coxbis 15.09.2019
Jonagold28.09. - 06.10.2019
Jonagored28.09. - 06.10.2019
Red Jonaprince28.09. - 06.10.2019
Red Topaz28.09. - 06.10.2019
Royal Jonagold07.09. - 25.09.2019
Rubinette28.09. - 06.10.2019
Santanabis 15.09.2019
Wellant28.09. - 06.10.2019

Anmeldung vor Ort

Zum Ernten Ihres Patenbaumes können Sie uns täglich ohne Voranmeldung besuchen. Melden Sie sich bitte vor Ort im Hofladen. An Tagen, an denen wir viele Besucher erwarten (meist am Wochenende) befindet sich die Anmeldung beim Hofcafé am separaten Pflückstand. Bringen Sie bitte Ihre Patenschaftsurkunde mit, so können wir Ihnen schnell die Erntekartons austeilen und Sie können mit einem Bollerwagen in den Hof ziehen.

Zur Erinnerung: Wir bieten drei verschiedene Patenschaften an, die sich in der Erntemenge unterscheiden. Auf Ihrer Urkunde ist vermerkt, welche Patenschaftsart Sie haben.

Standard: 10 kg Bio-Äpfel
Premium: 20 kg Bio-Äpfel
Happy Family: 40 kg Bio-Äpfel

Apfelversand

Sie haben leider keine Zeit, Ihre Äpfel selbst zu ernten? Schade, aber auch dafür haben wir eine Lösung! Wir senden Ihnen die Äpfel kostenfrei zu. Bitte geben Sie uns hierfür Ihre Adresse und Ihre Patenschaftsnummer per E-Mail an info@herzapfelhof.de auf. Sofern Sie einen ungefähren Lieferterminwunsch haben, nennen Sie uns den bitte ebenfalls. Der Versand der Äpfel erfolgt nur in einer Lieferung, Sollten Sie Teillieferungen wünschen, ist dies nur möglich, sofern Sie die zusätzlichen Versandkosten übernehmen.

Patenschaftsschild

Gut zu wissen: Ihr Patenbaum ist mit einem Schild gekennzeichnet. Bei der Ernte können Sie das Schild abnehmen und als Erinnerung mit nach Hause nehmen. Beim Versand der Äpfel legen wir das Patenschaftsschild dem Paket bei.
Artikelnummer: v701
zu den Details

BIO Apfelbaum Patenschaften auf dem...

Sofort lieferbar
ab 45,90 € inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Artikelnummer: v124
zu den Details

Bioäpfel vom Herzapfelhof, 65mm+, Klasse II,...

Sofort lieferbar
ab 42,70 € inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Artikelnummer: v121
zu den Details

z.B. 17-48 Äpfel der ausgewählten Sorte,...

Sofort lieferbar
ab 22,90 € inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
4,98 €/kg
Artikelnummer: v122
zu den Details

z.B. Wochenration 11-21 Äpfel der ausgewählten...

Sofort lieferbar
ab 14,95 € inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
5,47 €/kg


* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Klicken Sie hier, um Google Analytics zu deaktivieren.
Durch die fortgesetzte Nutzung des Online-Shops erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen