Aktuelle Informationen für Apfelbaum-Paten 2018

Über unseren Newsletter informieren wir unsere Apfelbaum-Paten. Wir zeigen, wie es den Bäumen geht und welche Arbeiten aktuell im Obsthof und bei den Paten-Bäumen anliegen. Auch auf dieser Seite finden Sie alle Beiträge.  

Möchten Sie auch unseren Newsletter erhalten? Dann geben Sie uns bitte eine Info mit Ihrer E-Mail-Adresse per E-Mail an info@herzapfelhof.de

Newsletter vom 30. Dezember 2018

Aktueller Stand – Wie geht es „meinem“ Patenbaum?
die letzten Tage des Jahres 2018 sind angebrochen. Ein guter Moment, um das Jahr einmal Revue passieren zu lassen.

Dieses Jahr war geprägt von viel Wärme und viel Sonne. Lange hatten wir nicht mehr so einen warmen, langen Sommer. Trotz der starken Witterung hingen die Bäume voll mit schmackhaften Äpfeln. Viele Apfelbaum-Paten waren begeistert von der guten Qualität der Patenäpfel und die „Zuckermäuse“ haben sich über die zusätzliche Fruchtsüße durch die Sonne gefreut. Unsere Apfellager sind noch gut gefüllt mit Bio-Äpfeln, sodass wir Ihnen bis zum Sommer 2019 leckere Äpfel anbieten können.

Das Jahr verlief aber vor allem so gut, weil wir im Alten Land ideale Bedingungen für den Obstanbau vorfinden. Ohne die Altländer Strukturen, die Nähe zur Elbe und dem guten Boden hätten wir 2018 nicht so gut durchlebt und hätten mehr Schäden durch die Hitze erfahren.

2018 ist für uns ein Jahr der Veränderungen. Bei der Ernte Ihres Patenbaums ist Ihnen sicher aufgefallen, dass wir zurzeit fleißig am Bauen sind. Im Herbst konnten wir bereits eine neue Apfellagerhalle und Sortierhalle in Betrieb nehmen. Nebenan wird gerade noch am neuen Hofladen und Hofcafé gebaut. Wir schaffen mehr Platz und Verweilmöglichkeiten für unsere Gäste. Zeitgleich möchten wir Ihnen den Obstbau aber noch näher bringen und bereiten deshalb weitere Informationsmöglichkeiten vor.

Für uns ist diese Zeit besonders spannend. Wir verbringen viel Zeit auf der Baustelle und besprechen viele Details. Wie können wir unseren Kunden den Aufenthalt noch schöner gestalten? Wir sind für Anregungen Ihrerseits jederzeit offen. Melden Sie sich gern bei uns.


Verlängerung Ihrer Apfelbaum-Patenschaft
Bei einer Verlängerung bleibt Ihr Patenbaum normalerweise derselbe. Wenn Sie eine andere Sorte (Elstar, Red Jonaprince oder Red Topaz) wählen möchten, wird der Baum natürlich neu zugeteilt. In der Wahl der Patenschaftsart (Standard mit 10 kg Bio-Äpfeln, Premium mit 20 kg Bio-Äpfeln und Happy Family mit 40 kg Bio-Äpfeln) sind Sie ebenfalls frei. Die Verlängerung können Sie ganz bequem über unseren Onlineshop abschließen. Bitte geben Sie im Bestellvorgang Ihre Patenschaftsnummer von der Urkunde mit an. https://www.herzapfelhof.de/Erlebnisse/Apfelbaum-Patenschaften/

Wie hat Ihnen Ihre Apfelbaum-Patenschaft gefallen? Haben Sie Ihre Ernte genossen? Einigen Paten hat das Jahr so gut gefallen, dass Sie Ihre Patenschaft bereits für das Jahr 2019 verlängert haben. Auch Sie haben die Möglichkeit, Ihre Patenschaft zu verlängern.


Wir bedanken uns bei allen Apfelbaum-Paten für Ihre Treue und Ihr Interesse am Obstanbau, Alten Land und vor allem an unserem Bio-Obsthof. Gern begrüßen wir Sie auch im nächsten Jahr wieder auf unserem Hof. Ob weiterhin als Pate, als Selbstpflücker, als Führungsgast oder Hofladenkunde – entscheiden Sie selbst, was Sie zu uns führt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.


Wir wünschen Ihnen einen guten Rutsch ins neue Jahr und alles Gute für 2019.

Familie Lühs & Team

Newsletter vom 06. Oktober 2018 / Red Topaz & Red Jonaprince-Patenschaften


Liebe Apfelbaum-Patin, lieber Apfelbaum-Pate,
Ihre Äpfel der Sorten Red Jonaprince und Red Topaz sind bereits reif.
Bis zum Sonntag, 21.10.2018
haben Sie noch täglich Zeit, Ihre Äpfel zu ernten.

Weitere Details zum Ernten siehe Newsletter vom 14.09.2018 für Elstar-Paten

Newsletter vom 14. September 2018 / Elstar-Patenschaften


Liebe Apfelbaum-Patin, lieber Apfelbaum-Pate,
Ihre Elstar-Äpfel sind bereits reif.
Bis zum Sonntag, 23.09.2018
haben Sie noch täglich Zeit, Ihre Äpfel zu ernten.
 
Haben Sie Fragen zur Ernte? Hier finden Sie schon einige Antworten. Alles Weitere können Sie uns gern vor Ort fragen.

Ernteinfos
Zum Ernten Ihres Patenbaumes können Sie uns täglich ohne Voranmeldung besuchen. Melden Sie sich bitte vor Ort im Hofladen. 
An Tagen, an denen wir viele Besucher erwarten (meist am Wochenende) befindet sich die Anmeldung bei der Info-Scheune 
oder der neuen Sortierhalle der Betriebserweiterung. Bringen Sie bitte Ihre Patenschaftsurkunde mit, 
so können wir Ihnen schnell die Erntekartons zur Verfügung stellen und Sie können mit einem Bollerwagen in den Hof ziehen.
 
Zur Erinnerung: Wir bieten drei verschiedene Patenschaften an, die sich vor allem in der Erntemenge unterscheiden. 
Auf Ihrer Urkunde ist vermerkt, welche Patenschaftsart Sie haben.
Standard: 10 kg Bio-Äpfel
Premium: 20 kg Bio-Äpfel
Happy Family: 40 kg Bio-Äpfel
 
Bitte beachten Sie, dass wir Ihnen je nach Patenschaftsart eine gewisse Erntemenge garantieren. 
Sollten an Ihrem Patenbaum weniger Früchte hängen, dürfen Sie beim Ernten an den Bäumen 
links und rechts ohne Patenschaftsschild pflücken.
 
Sie haben leider keine Zeit, Ihre Äpfel selbst zu ernten? 
Schade, aber auch dafür haben wir eine Lösung! Wir senden Ihnen die Äpfel kostenfrei zu. 
Bitte geben Sie uns hierfür Ihre Adresse und die Patenschaftsnummer per E-Mail an info@herzapfelhof.de auf. 
Sofern Sie einen ungefähren Lieferterminwunsch haben, nennen Sie uns den bitte ebenfalls.
 
Gut zu wissen: Ihr Patenbaum ist mit einem Schild gekennzeichnet. 
Bei der Ernte können Sie das Schild abnehmen und als Erinnerung mit nach Hause nehmen.

Newsletter vom 27. Juli 2018
Liebe Apfelbaum-Patin, lieber Apfelbaum-Pate, 

es ist Sommer! Daran mag in Norddeutschland zurzeit keiner zweifeln. Lange war es nicht mehr so sonnig im Norden. Und mit der Sonne kommt die Trockenheit. Wir wissen um die Besonderheiten des Alten Landes und schätzen unseren Marschboden sehr. Er ist unter anderem dafür verantwortlich, dass wir aktuell verhältnismäßig wenig Probleme durch die Hitze für die Apfelbäume haben.

Aktueller Stand – Wie geht es „meinem“ Patenbaum?
Die Bäume hängen gut voll mit Früchten. Durch die viele Sonne werden die Zuckerwerte der Früchte dieses Jahr relativ hoch sein. Das ist gut für den Geschmack.

Zurzeit müssen wir die Äpfel aber auch vor der Sonne schützen. Denn nicht nur Menschen, sondern auch Äpfel können Sonnenbrand kriegen. Deshalb stellen wir täglich kühlende Duschen für die Apfelbäume an. Mithilfe der (Frostschutz)Beregnung können wir den Äpfel Schutz vor Sonnenbrand geben. Das Wasser kühlt die Schale der Äpfel ab.

Erntetermine & -infos
Etwas Geduld bis zur Ernte benötigen Sie noch, aber in wenigen Wochen geht es los. Einige Apfelbaum-Patenschaften laufen bereits über mehrere Jahre und die Paten sind schon zu richtigen Insidern geworden. Für alle, die noch nicht genau wissen, wie die Ernte der Patenbäume bei uns abläuft, haben wir wichtige Informationen zusammengefasst.

Durch das sonnige Wetter in den letzten Wochen sind die Äpfel ca. zwei Wochen früher reif. Auf Ihrer Patenschaftsurkunde ist eine Erntezeit genannt. Diese ist in diesem Jahr deshalb nicht ganz korrekt. Nach derzeitiger Reifeschätzung können Sie zu folgenden Zeiten Ihre Patenäpfel ernten:
Elstar: ca. Ende August bis Mitte September
Red Jonaprince: ab ca. Mitte September
Red Topaz: ab ca. Mitte September

Zum Ernten Ihres Patenbaumes können Sie uns täglich ohne Voranmeldung besuchen. Melden Sie sich bitte vor Ort im Hofladen. An Tagen, an denen wir viele Besucher erwarten (meist am Wochenende) befindet sich die Anmeldung bei der Info-Scheune. Bringen Sie bitte Ihre Patenschaftsurkunde mit, so können wir Ihnen schnell die Erntekartons zur Verfügung stellen und Sie können mit einem Bollerwagen in den Hof ziehen. 

Zur Erinnerung: Wir bieten drei verschiedene Patenschaften an, die sich vor allem in der Erntemenge unterscheiden. Auf Ihrer Urkunde ist vermerkt, welche Patenschaftsart Sie haben.
Standard: 10 kg Bio-Äpfel
Premium: 20 kg Bio-Äpfel
Happy Family: 40 kg Bio-Äpfel

Sie haben leider keine Zeit, Ihre Äpfel selbst zu ernten? Schade, aber auch dafür haben wir eine Lösung! Wir senden Ihnen die Äpfel kostenfrei zu. Bitte geben Sie uns hierfür Ihre Adresse und Ihre Patenschaftsnummer per E-Mail an info@herzapfelhof.de auf. Sofern Sie einen ungefähren Lieferterminwunsch haben, nennen Sie uns den bitte ebenfalls. Der Versand der Äpfel erfolgt nur in einer Lieferung, Teillieferungen sind nicht möglich.

Gut zu wissen: Ihr Patenbaum ist mit einem Schild gekennzeichnet. Bei der Ernte können Sie das Schild abnehmen und als Erinnerung mit nach Hause nehmen.

Newsletter vom 07. Juni 2018

Liebe Apfelbaum-Patin, lieber Apfelbaum-Pate,
die Blütezeit ist längst vorbei. Aus den vielen Blüten haben sich schon kleine Früchte gebildet, die fleißig wachsen.

Aktueller Stand – Wie geht es „meinem“ Patenbaum?
Sommerwetter im Mai! Die letzten fünf Wochen war es sehr warm und trocken bei uns. In der letzten Woche kam dann der langersehnte Regen. Bei den Regenschauern mit Gewitter waren zum Glück nur wenige Hagelkörner dabei. Die Wasserversorgung der Bäume ist wieder sichergestellt. Zum Bewässern haben wir zwischenzeitig unsere Frostschutzberegnung genutzt. Gerade junge Bäume haben meist noch nicht so tiefe Wurzeln, weshalb sie eher bewässert werden müssen.

Das warme Wetter lässt die Äpfel ordentlich wachsen und gedeihen. Im Vergleich zum Vorjahr sind die Früchte bereits größer – gut eine Woche sind sie im Wachstum schon voraus.

Newsletter vom 25. April 2018

Liebe Apfelbaum-Patin, lieber Apfelbaum-Pate, 
wir befinden uns mitten in der Blütezeit! Das Alte Land hat sich in ein traumhaftes Blütenmeer verwandelt. Viele Touristen sind im Alten Land unterwegs, auch auf dem Herzapfelhof ist fix was los.

Aktueller Stand – Wie geht es „meinem“ Patenbaum?
Das sonnige Wetter in den letzten Wochen hat die Natur ordentlich vorangetrieben. Die Bäume sind wieder schön grün geworden und zeigen nun Ihre Blütenpracht. Die Pflaumenblüte ist schon fast vorbei, die Kirsche und Birne blühen noch. An diesen Tagen hat zusätzlich die Apfelblüte begonnen. Wir gehen davon aus, dass zum Wochenende schon viele Apfelbäume blühen werden und die Blütezeit bis zum 06.05.2018 anhält.

Lassen Sie sich die beeindruckende Blütenpracht nicht entgehen. Das Alte Land ist während der Blütezeit wirklich einen Besuch wert. Kombinieren Sie Ihren Ausflug doch mit einem Gang über das Altländer Blütenfest am Sa.-So., 05.-06.05.2018 im Jorker Ortskern.

Frostschutzberegnung
Die Blütezeit ist nicht nur sehr schön anzusehen, sie bietet auch Risiken, wenn die Temperaturen sinken und Frost droht. Blüten reagieren empfindlich auf Frost, deshalb müssen die Knospen und Blüten geschützt werden. Wir nutzen dafür die sogenannte „Frostschutzberegnung“.

Das Prinzip ist simpel, aber sehr wirksam. Wenn die Temperaturen um den Gefrierpunkt herum liegen, beregnen wir die Obstbäume künstlich mit Wasser. Das Wasser gefriert am Baum. Wenn Wasser gefriert, wird Energie in Form von Wärme frei. Durch die stetige Beregnung gefriert immer wieder Wasser am Baum und die Temperatur bleibt in der Eishülle an den Knospen und Blüten konstant über dem Gefrierpunkt. 

Es wird solange beregnet, bis die Temperaturen wieder deutlich höher als der Gefrierpunkt liegen. Meistens müssen wir nachts beregnen. Wenn dann morgens die Sonne aufgeht, zeigt sich der Obsthof in einem bezaubernden Eismeer. 

Als Obstbauern sind wir natürlich froh über jede Nacht, in der nicht beregnet werden muss. Drücken Sie uns die Daumen, dass es in den nächsten Tagen nicht kälter wird. Allerdings spricht der Wetterbericht zur Zeit nicht für uns… 

Fleißige Helferchen und Blühstreifen
Während der Blütezeit haben wir viele fleißige Helferchen auf unserem Hof. Die Honigbiene ist bei uns mit mehreren Völkern aktiv. In diesem Jahr haben wir zusätzlich auch noch Hummeln im Obsthof, da diese bereits bei niedrigeren Temperaturen fliegen. 

Wenn Sie im Sommer Ihren Patenbaum besuchen, können Sie in einigen Patenschaftsbaumreihen verschiedene blühende Pflanzen entdecken. In den Wegen zwischen den Bäumen sähen wir Blühstreifen. Blühstreifen werden von vielen Tieren als Lebensraum genutzt. Wir möchten damit die Artenvielfalt auf unseren Anbauflächen stärken. Sobald das Wetter und somit auch der Boden wieder wärmer ist, sähen wir die Blühstreifen.

Newsletter vom 12. April 2018


Aktueller Stand – Wie geht es „meinem“ Patenbaum?
Die Patenbäume fangen jetzt fleißig an zu sprießen und öffnen immer weiter ihre Knospen. Von der zeitlichen Reihenfolge ist die Apfelblüte immer als letztes dran, vorher blühen Kirsche, Pflaume und Birne. Wir erwarten die Blüte dieses Jahr nach dem langjährigen Mittel. Das heißt um ca. den 22. April werden die Kirschbäume und zur ähnlichen Zeit die Pflaumen- und Birnenbäume blühen. Anschließend ca. Ende April / Anfang Mai beginnt dann auch die Apfelblüte.

Lassen Sie sich die beeindruckende Blütenpracht nicht entgehen. Die Blütezeit ist neben der Erntezeit das Highlight im Obstbau – einfach traumhaft der Anblick des Blütenmeers.

Besuch Ihres Patenbaums
Ihren Patenbaum können Sie täglich während unserer Öffnungszeiten besuchen. Dafür müssen Sie sich nicht anmelden, Sie können selbst direkt zu Ihrem Baum spazieren. Wenn Sie noch nicht wissen, wo Ihr Baum steht, dann melden Sie sich einfach bei uns im Hofladen. Wir zeigen Ihnen den Weg.

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Klicken Sie hier, um Google Analytics zu deaktivieren.
Durch die fortgesetzte Nutzung des Online-Shops erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen