Apfelbaum-Patenschaften

Aktuelle Informationen für Apfelbaum-Paten 2017

Über unseren Newsletter informieren wir unsere Apfelbaum-Paten. Wir zeigen, wie es den Bäumen geht und welche Arbeiten aktuell im Obsthof und bei den Paten-Bäumen anliegen. Auch auf dieser Seite finden Sie alle Beiträge. Bitte scrollen Sie für die aktuellsten Informationen nach unten. 

Möchten Sie auch unseren Newsletter erhalten? Dann geben Sie uns bitte eine Info mit Ihrer E-Mail-Adresse per E-Mail an info@herzapfelhof.de
Den aktuellsten Newsletter finden Sie unten. Bitte scrollen Sie hierfür nach unten.
http://www.herzapfelhof.de/out/jagcms4oxid/oxbaseshop/Apfelbaum-Patenschaften/Trennstrich 1-5.jpg

Newsletter vom 17. März 2017

Liebe Apfelbaum-Patin, lieber Apfelbaum-Pate,

wir freuen uns, dass Sie sich für eine Patenschaft auf unserem Bio-Obsthof entschieden haben. Vielleicht haben Sie die Patenschaft geschenkt bekommen – dann seien Sie gespannt, welche schmackhaften Früchte Sie im Herbst ernten dürfen. Bis dahin kümmern wir uns um die Pflege Ihres Patenbaumes. Wir bewirtschaften unseren Obsthof – und somit auch Ihren Patenbaum – seit 2012 nach den Richtlinien des biologisch-dynamischen Anbau (Demeter).


Aktueller Stand – Wie geht es „meinem“ Patenbaum?

Nach den ruhigen Wintermonaten und der Zeit des Ausruhens und des Kräftesammelns steht der Frühling in den Startlöchern. Die Tage werden länger und die wärmende Sonne treibt die Natur voran – die Saison kann beginnen.
Auch an den Apfelbäumen ist dies zu erkennen. Die Bäume schlagen aus! Die Knospen schwellen an und werden immer größer. Je nach Wetter werden in den nächsten Tagen und Wochen die Bäume immer grüner und mit Blättern und vielen Knospen bestückt sein.


Patenschaftsschild

Die ersten Wochen des Jahres nutzen wir, um alle Patenschaftsbäume zu kennzeichnen. Dafür gestalten wir kleine hochwertige Tafeln, auf denen alle wichtigen Patenschaftsinfos stehen. Jeder Pate darf nach der Ernte das Schild als Erinnerungsstück mit nach Hause nehmen.


Osterausflug ins Alte Land

Ihren Patenbaum können Sie täglich während unserer Öffnungszeiten besuchen. Dafür müssen Sie sich nicht anmelden, Sie können selbst direkt zu Ihrem Baum spazieren. Wenn Sie noch nicht wissen, wo der steht, dann melden Sie sich einfach bei uns im Hofladen. Wir zeigen Ihnen den Weg.

Wann besuchen Sie Ihren Baum das erste Mal? Wie wäre es mit einem Osterausflug ins Alte Land? An den Oster-Feiertagen haben wir von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Verbinden Sie Ihren Patenbaumbesuch doch  mit einer Führung auf unserem Hof. Dann können Sie uns und unseren Hof direkt näher kennenlernen. Schauen Sie einfach weiter unten in diesem Newsletter, dort stehen alle Führungsangebote. Wir haben nämlich auch etwas neues im Programm!


Blütezeit

„Wann blüht mein Patenbaum?“ Auf diese Frage können wir bisher nur allgemein antworten. Das langjährige Mittel sieht die Apfelblüte Anfang Mai vor. Je nach Wetter und Vegetation kann sich der Zeitpunkt aber verschieben.

http://www.herzapfelhof.de/out/jagcms4oxid/oxbaseshop/Apfelbaum-Patenschaften/Trennstrich 1-5.jpg

Newsletter vom 13. April 2017

Liebe Apfelbaum-Patin, lieber Apfelbaum-Pate,

in den letzten vier Wochen hat sich in unserem Bio-Obsthof einiges getan. Die Bäume werden immer grüner und die Blüte schreitet voran. Das zauberhafte, sonnige Frühlingswetter lockt die Besucher aus ihren Häusern ins Alte Land.


Aktueller Stand – Wie geht es „meinem“ Patenbaum?

Für die Prognose der Apfelblüte sind die Pflaume und die Kirsche gute Vorboten, da sie meist nacheinander anfangen zu blühen. Seit einigen Tagen blühen bereits die Pflaumenbäume. Die Kirschen stehen aktuell in der Mittelblüte. Aus aktueller Sicht werden die Apfelbäume ab ca. 24.04.2017 blühen. Spätestens mit dem Altländer Blütenfest am Sa., 05. und So., 06.05.2017 wird die Blütezeit aber schon wieder beendet sein. Lassen Sie sich die beeindruckende Blütenpracht nicht entgehen. Die Blütezeit ist neben der Erntezeit das Highlight im Obstbau – einfach traumhaft der Anblick des Blütenmeers.

http://www.herzapfelhof.de/out/jagcms4oxid/oxbaseshop/Apfelbaum-Patenschaften/Trennstrich 1-5.jpg

Newsletter vom 02. Mai 2017

Liebe Apfelbaum-Patin, lieber Apfelbaum-Pate,

wir befinden uns mitten in der Blütezeit! Das Alte Land hat sich in ein traumhaftes Blütenmeer verwandelt. Viele Touristen sind im Alten Land unterwegs, auch auf dem Herzapfelhof ist fix was los.


Aktueller Stand – Wie geht es „meinem“ Patenbaum?

Mit der Kälte nach Ostern kam der Frost nach Deutschland. Nicht nur die Altländer, in ganz Deutschland bibberten die Bauern um ihre Ernte. Die Knospen und Blüten sind nämlich sehr empfindlich gegen Frost und müssen geschützt werden. Die Altländer Obstbauern nutzen dafür die Frostschutzberegnung. Unsere Bäume haben die Frostnächte gut überstanden. Wir und Sie können also weiterhin auf eine gute Ernte hoffen.

Die frühen Apfelsorten blühen bereits. Dank der wärmeren Temperaturen in den nächsten Tagen werden die Apfelbäume in dieser Woche in der Vollblüte stehen.

Lassen Sie sich die beeindruckende Blütenpracht nicht entgehen. Das Alte Land ist während der Blütezeit wirklich einen Besuch wert. Kombinieren Sie Ihren Ausflug doch mit einem Gang über das Altländer Blütenfest am Sa.-So., 05.-06.05.2017 im Jorker Ortskern.


Frostschutzberegnung

Um Knospen und Blüten vor Frost zu schützen, nutzen wir die sogenannte „Frostschutzberegnung“. Das Prinzip ist simpel, aber sehr wirksam. Wenn die Temperaturen um den Gefrierpunkt herum liegen, beregnen wir die Obstbäume künstlich mit Wasser. Das Wasser gefriert am Baum. Wenn Wasser gefriert, wird Energie in Form von Wärme frei. Durch die stetige Beregnung gefriert immer wieder Wasser am Baum und die Temperatur bleibt in der Eishülle an den Knospen und Blüten konstant über dem Gefrierpunkt.

Es wird solange beregnet, bis die Temperaturen wieder deutlich höher als der Gefrierpunkt liegen. Meistens müssen wir nachts beregnen. Wenn dann morgens die Sonne aufgeht, zeigt sich der Obsthof in einem bezaubernden Eismeer.

http://www.herzapfelhof.de/out/jagcms4oxid/oxbaseshop/Apfelbaum-Patenschaften/Trennstrich 1-5.jpg

Newsletter vom 09. Juni 2017

Liebe Apfelbaum-Patin, lieber Apfelbaum-Pate,

die Blütezeit ist längst vorbei. Jetzt beginnt die Zeit, in der wir besser abschätzen können, wie groß die Ernte ausfallen wird. Doch trotzdem kann bis zum Herbst noch viel passieren. Es bleibt spannend. ;-)

Aktueller Stand – Wie geht es „meinem“ Patenbaum?

Das kühle Wetter während der Blüte spiegelt sich an den Bäumen wieder. Die Bienen waren zwar fleißig unterwegs, doch nicht alle Blüten wurden bestäubt. Deswegen sind viele Blüten abgefallen und entwickeln sich nicht zu Äpfeln. Die Frostnächte haben außerdem dazu beigetragen, dass Obstbauern in ganz Deutschland wenig Obst ernten werden. Auch bei uns macht sich das bemerkbar, jedoch nicht so stark wie in anderen Regionen Deutschlands.

Aktuell haben wir ein sehr wüchsiges Wetter, sodass die Früchte bis zu 1 mm pro Tag im Durchmesser wachsen. So schnell sind die Früchte in den letzten 15 Jahren nicht gewachsen! Das hängt aber auch damit zusammen, dass weniger Äpfel am Baum hängen. Eine Faustregel ist daher: je weniger bestäubte Blüten an einem Baum, desto größer werden die einzelnen Früchte. Aber keine Sorge! Auch wenn Ihr Patenbaum nicht genügend Früchte trägt, garantieren wir Ihnen Ihre Erntemenge von 10, 20 bzw. 40 kg.

http://www.herzapfelhof.de/out/jagcms4oxid/oxbaseshop/Apfelbaum-Patenschaften/Trennstrich 1-5.jpg

Newsletter vom 14. Juli 2017

Liebe Apfelbaum-Patin, lieber Apfelbaum-Pate,

es ist Sommer! Wir hatten schon einige wunderschöne Sommer-Sonnentage im Alten Land. Doch auch der Regen lässt nicht lange auf sich warten...

Aktueller Stand – Wie geht es „meinem“ Patenbaum?

Die Äpfel an Ihren Patenbäumen wachsen fleißig. Sie haben aktuell eine gute Fruchtgröße und lassen uns trotz der geringeren Fruchtanzahl am Baum auf „handelsübliche“ Größen hoffen.Insgesamt haben wir ein turbulentes Jahr in Bezug auf das Wetter. Eine Windhose ist dieses Jahr schon durch die Patenbäume gezogen – zum Glück ohne Schäden. Bisher haben die Bäume und Äpfel die Unwetter fast ohne Hagelschauer überstanden. Doch Sie müssen uns und sich weiterhin fleißig die Däumchen drücken, denn ein heftigerer Hagelschauer kann die Ernte schnell unansehnlich machen. Der Geschmack bleibt aber trotzdem „oberlecker“.

http://www.herzapfelhof.de/out/jagcms4oxid/oxbaseshop/Apfelbaum-Patenschaften/Trennstrich 1-5.jpg

Newsletter vom 24. August 2017

Liebe Apfelbaum-Patin, lieber Apfelbaum-Pate,

wir befinden uns bereits in der Apfelernte. Die ersten Frühäpfel sind reif. Die Reifezeit vieler Lagersorten beginnt jedoch je nach Sorte erst in ein paar Tagen bis Wochen. Ab ca. Anfang September sind die ersten Lagersorten pflückreif – so wie einige Ihrer „Patensorten“.


Aktueller Stand – Wie geht es „meinem“ Patenbaum?

Das regnerische Wetter in den letzten Wochen hat den Bäumen und Äpfeln nicht geschadet. Wir schauen optimistisch auf den Herbst und freuen uns auf schmackhafte Äpfel. Allerdings fallen die Erntemengen in diesem Jahr sehr gering aus. Im Vergleich zur Normalernte hängen nur 50 bis 60 % Äpfel an den Bäumen. Deshalb kann es auch sein, dass an Ihrem Patenbaum weniger Äpfel als normalerweise hängen. Paten, die schon mehrere Jahre eine Patenschaft bei uns haben, kennen diese Schwankungen, sodass auf eine üppige Ernte eine schwächere folgt. Obstbauer nennen dies „Alternanz“. In diesem Jahr hat das kalte Wetter zur Blütezeit außerdem dazu beigetragen, dass die Ernte geringer ausfällt. 

Trotz dieser Umstände garantieren wir Ihnen natürlich die Erntemenge von 10, 20 bzw. 40 kg. Sollte Ihr Patenbaum nicht ausreichend Äpfel tragen, dürfen Sie beim Ernten an den Bäumen links und rechts ohne Patenschaftsschild pflücken. Die Menge der Äpfel an dem Bäumen fällt in diesem Jahr leider sehr unterschiedlich aus ­- das unterscheidet sich schon schnell von Baum zu Baum und von Baumreihe zu Baumreihe. Sollten Sie Fragen zur Ernte haben, melden Sie sich einfach bei uns.


Erntetermine & -infos

Sie müssen sich zwar noch etwas auf die Ernte gedulden. Um Ihre Fragen rund ums Ernten des Patenbaumes aber schon klären zu können, kommen hier wichtige Informationen.Nach derzeitiger Reifeschätzung der Obstbauversuchsanstalt Jork (OVA) liegen die Erntetermine im langjährigen Mittel. In dieser Zeit sind die Sorten reif:

Elstar: Anfang bis Ende September
Red Jonaprince: Ende September bis Mitte Oktober
Red Topaz: Ende September bis Mitte Oktober

Zum Ernten Ihres Patenbaumes können Sie uns täglich ohne Voranmeldung besuchen. Melden Sie sich bitte vor Ort im Hofladen. An Tagen, an denen wir viele Besucher erwarten (meist am Wochenende) befindet sich die Anmeldung bei der Info-Scheune. Bringen Sie bitte Ihre Patenschaftsurkunde mit, so können wir Ihnen schnell die Erntekartons zur Verfügung stellen und Sie können mit einem Bollerwagen in den Hof ziehen.

Zur Erinnerung: Wir bieten drei verschiedene Patenschaften an, die sich vor allem in der Erntemenge unterscheiden. Auf Ihrer Urkunde ist vermerkt, welche Patenschaftsart Sie haben.

Standard: 10 kg Bio-Äpfel
Premium: 20 kg Bio-Äpfel
Happy Family: 40 kg Bio-Äpfel

Sie haben leider keine Zeit, Ihre Äpfel selbst zu ernten? Schade, aber auch dafür haben wir eine Lösung! Wir senden Ihnen die Äpfel kostenfrei zu. Bitte geben Sie uns hierfür Ihre Adresse und Ihre Patenschaftsnummer per E-Mail an info@herzapfelhof.de auf. Sofern Sie einen ungefähren Lieferterminwunsch haben, nennen Sie uns den bitte ebenfalls. Der Versand der Äpfel erfolgt nur in einer Lieferung.

Gut zu wissen: Ihr Patenbaum ist mit einem Schild gekennzeichnet. Bei der Ernte können Sie das Schild abnehmen und als Erinnerung mit nach Hause nehmen.

http://www.herzapfelhof.de/out/jagcms4oxid/oxbaseshop/Apfelbaum-Patenschaften/Trennstrich 1-5.jpg

Newsletter vom 08. September 2017

Liebe Apfelbaum-Patin, lieber Apfelbaum-Pate, 

Ihre Elstar-Äpfel sind jetzt pflückreif. Bis Ende September haben Sie für die Ernte Zeit.

Bitte beachten Sie, dass die Ernte in diesem Jahr generell sehr gering ausfällt. Auch an Ihrem Patenbaum können deshalb weniger Äpfel als normal hängen. Trotzdem garantieren wir Ihnen natürlich die Erntemenge von 10, 20 bzw. 40 kg. Sollte Ihr Patenbaum nicht ausreichend Äpfel tragen, dürfen Sie beim Ernten an den Bäumen links und rechts ohne Patenschaftsschild pflücken.

Haben Sie Fragen zur Ernte?
Hier finden Sie schon einige Antworten. Alles Weitere können Sie uns gern vor Ort fragen.

Ernteinfos
Zum Ernten Ihres Patenbaumes können Sie uns täglich ohne Voranmeldung besuchen. Melden Sie sich bitte vor Ort im Hofladen. An Tagen, an denen wir viele Besucher erwarten (meist am Wochenende) befindet sich die Anmeldung bei der Info-Scheune. Bringen Sie bitte Ihre Patenschaftsurkunde mit, so können wir Ihnen schnell die Erntekartons zur Verfügung stellen und Sie können mit einem Bollerwagen in den Hof ziehen.

Zur Erinnerung:
Wir bieten drei verschiedene Patenschaften an, die sich vor allem in der Erntemenge unterscheiden. Auf Ihrer Urkunde ist vermerkt, welche Patenschaftsart Sie haben.
Standard: 10 kg Bio-Äpfel
Premium: 20 kg Bio-Äpfel
Happy Family: 40 kg Bio-Äpfel

Sie haben leider keine Zeit, Ihre Äpfel selbst zu ernten? Schade, aber auch dafür haben wir eine Lösung! Wir senden Ihnen die Äpfel kostenfrei zu. Bitte geben Sie uns hierfür Ihre Adresse und die Patenschaftsnummer per E-Mail an info@herzapfelhof.de auf. Sofern Sie einen ungefähren Lieferterminwunsch haben, nennen Sie uns den bitte ebenfalls. 

Gut zu wissen:
Ihr Patenbaum ist mit einem Schild gekennzeichnet. Bei der Ernte können Sie das Schild abnehmen und als Erinnerung mit nach Hause nehmen.



Apfelsorte Elstar am Baum
http://www.herzapfelhof.de/out/jagcms4oxid/oxbaseshop/Apfelbaum-Patenschaften/Trennstrich 1-5.jpg

Newsletter vom 27. September 2017

Liebe Apfelbaum-Patin, lieber Apfelbaum-Pate,

Ihre Red Jonaprince-Äpfel sind jetzt pflückreif. Bis Mitte Oktober haben Sie für die Ernte Zeit.

Bitte beachten Sie, dass die Ernte in diesem Jahr generell sehr gering ausfällt. Auch an Ihrem Patenbaum können deshalb weniger Äpfel als normal hängen. Trotzdem garantieren wir Ihnen natürlich die Erntemenge von 10, 20 bzw. 40 kg. Sollte Ihr Patenbaum nicht ausreichend Äpfel tragen, dürfen Sie beim Ernten an den Bäumen links und rechts ohne Patenschaftsschild pflücken.

Haben Sie Fragen zur Ernte? Hier finden Sie schon einige Antworten. Alles Weitere können Sie uns gern vor Ort fragen.

Ernteinfos
Zum Ernten Ihres Patenbaumes können Sie uns täglich ohne Voranmeldung besuchen. Melden Sie sich bitte vor Ort im Hofladen. An Tagen, an denen wir viele Besucher erwarten (meist am Wochenende) befindet sich die Anmeldung bei der Info-Scheune. Bringen Sie bitte Ihre Patenschaftsurkunde mit, so können wir Ihnen schnell die Erntekartons zur Verfügung stellen und Sie können mit einem Bollerwagen in den Hof ziehen.

Zur Erinnerung:
Wir bieten drei verschiedene Patenschaften an, die sich vor allem in der Erntemenge unterscheiden.
Auf Ihrer Urkunde ist vermerkt, welche Patenschaftsart Sie haben.
Standard: 10 kg Bio-Äpfel
Premium: 20 kg Bio-Äpfel
Happy Family: 40 kg Bio-Äpfel

Sie haben leider keine Zeit, Ihre Äpfel selbst zu ernten? Schade, aber auch dafür haben wir eine Lösung! Wir senden Ihnen die Äpfel kostenfrei zu. Bitte geben Sie uns hierfür Ihre Adresse und die Patenschaftsnummer per E-Mail an info@herzapfelhof.de auf. Sofern Sie einen ungefähren Lieferterminwunsch haben, nennen Sie uns den bitte ebenfalls.

Gut zu wissen: Ihr Patenbaum ist mit einem Schild gekennzeichnet. Bei der Ernte können Sie das Schild abnehmen und als Erinnerung mit nach Hause nehmen

http://www.herzapfelhof.de/out/jagcms4oxid/oxbaseshop/Apfelbaum-Patenschaften/Trennstrich 1-5.jpg

Newsletter vom 27. September 2017

Liebe Apfelbaum-Patin, lieber Apfelbaum-Pate,

Ihre Red Topaz-Äpfel sind jetzt pflückreif. Bis Mitte Oktober haben Sie für die Ernte Zeit.

Bitte beachten Sie, dass die Ernte in diesem Jahr generell sehr gering ausfällt. Auch an Ihrem Patenbaum können deshalb weniger Äpfel als normal hängen. Trotzdem garantieren wir Ihnen natürlich die Erntemenge von 10, 20 bzw. 40 kg. Sollte Ihr Patenbaum nicht ausreichend Äpfel tragen, dürfen Sie beim Ernten an den Bäumen links und rechts ohne Patenschaftsschild pflücken.

Haben Sie Fragen zur Ernte? Hier finden Sie schon einige Antworten. Alles Weitere können Sie uns gern vor Ort fragen.

Ernteinfos
Zum Ernten Ihres Patenbaumes können Sie uns täglich ohne Voranmeldung besuchen. Melden Sie sich bitte vor Ort im Hofladen. An Tagen, an denen wir viele Besucher erwarten (meist am Wochenende) befindet sich die Anmeldung bei der Info-Scheune. Bringen Sie bitte Ihre Patenschaftsurkunde mit, so können wir Ihnen schnell die Erntekartons zur Verfügung stellen und Sie können mit einem Bollerwagen in den Hof ziehen.

Zur Erinnerung:
Wir bieten drei verschiedene Patenschaften an, die sich vor allem in der Erntemenge unterscheiden.
Auf Ihrer Urkunde ist vermerkt, welche Patenschaftsart Sie haben.
Standard: 10 kg Bio-Äpfel
Premium: 20 kg Bio-Äpfel
Happy Family: 40 kg Bio-Äpfel

Sie haben leider keine Zeit, Ihre Äpfel selbst zu ernten? Schade, aber auch dafür haben wir eine Lösung! Wir senden Ihnen die Äpfel kostenfrei zu. Bitte geben Sie uns hierfür Ihre Adresse und die Patenschaftsnummer per E-Mail an info@herzapfelhof.de auf. Sofern Sie einen ungefähren Lieferterminwunsch haben, nennen Sie uns den bitte ebenfalls.

Gut zu wissen: Ihr Patenbaum ist mit einem Schild gekennzeichnet. Bei der Ernte können Sie das Schild abnehmen und als Erinnerung mit nach Hause nehmen

http://www.herzapfelhof.de/out/jagcms4oxid/oxbaseshop/Apfelbaum-Patenschaften/Trennstrich 1-5.jpg
Herzapfelhof Lühs GmbH & Co. KG  -  Osterjork 102  -  D-21635 Jork/Altes Land
Telefon: +49 (0) 41 62 / 25 48 20-0  -  Telefax: +49 (0) 41 62 / 81 60  -  E-Mail:
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten